You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

None

FullyiRYS

Another dimension.
Another step in clinical diagnostics.

Präzision und Geschwindigkeit. In weniger als einer Minute. Individualisieren Sie Ihre Arbeit mit der besten Schnittstelle für Ihre Anforderungen. Mehr Möglichkeiten, maximale Ergebnisse.

  • Vorgeladene Implantat-Bilddatenbanken
  • Implantationssimulation
  • Kompatibel mit anderer Software
  • Datenteilen mit 2D- und 3D-Projektor
  • Ausgereifter Bildfilter
None

Die beste Software für Ihren klinischen Bedarf.

iRYS verarbeitet schnell alle Arten von erworbenen Daten und lässt Sie die verschiedenen Bilder durchsuchen. Versuchen Sie Panoramascans, Kephalometrie und dreidimensionale Knochenmodelle zu erstellen.

iRYS bietet ein Mehr-Ebenen-Benutzersystem, damit die Aufnahmen schnell auf dem Bildschirm visualisiert werden können und der Wechsel von einer Seite zur nächsten ohne Aufwand möglich ist.

N.I.P.

Advanced Implant Planning

Mit der erweiterten Implantatplanung (NIP) können Sie die genaue Position des Implantats, basierend auf dem aus CAD importierten endgültigen prothetischen Projekt, direkt auf dem 3D-Modell bestimmen. Alles in 3D. Bewerten Sie die Knochenqualität und die angrenzenden anatomischen Strukturen, wie beispielsweise den Unterkieferkanal, und setzen Sie so einen Sicherheitsmindestabstand fest. Quantifizieren Sie das für eine eventuelle Sinusliftoperation notwendige Volumen. Exportieren Sie das Knochenmodell und die Implantate in STL, um die Operationsschiene eigenständig auszudrucken. Auch der Patient wird voll und ganz davon überzeugt sein.

Klinische Fälle

None
Orthopanorama

Panoramaaufnahme mit erhöhter Orthogonalität: ermöglicht es, die Überlappung von angrenzenden Zahnelementen zu reduzieren und verbessert so die parodontale Untersuchung.

None
Orthopanorama

Schnelle Panoramaaufnahme: niedrige Strahlendosis und verkürzte Scanzeit, ideal für Primäruntersuchungen, follow-ups, oder im Falle von unkooperativen Patienten.

None
Orthopanorama

Panoramaaufnahme Kinder: reduzierte Bestrahlung und optimierte Parameter für eine schnelle pädiatrische Untersuchung.

None
Orthopanorama

Komplettes Gebiss in Quadranten: lokale Untersuchungen mit wählbarer Segmentation, um die Strahlendosis zu reduzieren.

None
Orthopanorama

Bissflügelaufnahmen, limitierte Untersuchung an den Kronen: hohe Auflösung und niedrige Strahlendosis, eine wirksame Alternative zu intraoralen Aufnahmen bei Patienten mit einem starken Würgereflex.

None
Extraorale Stratigraphie

Kiefergelenke: rechts oder links, mit offenem oder geschlossenem Mund und mit latero-lateralen und posterior-anterior Aufnahmen auch aus mehrfachen Blickwinkeln.

None
Extraorale Stratigraphie

Mundhöhle: aus Frontalansicht, linke oder rechte Seitenansicht mit optimierter Trajektorie.

None
Teleradiographie

Latero-laterale Teleradiographie: stellt Knochenstruktur und Weichteilprofil heraus, fundamental für Kephalometrien.

None
Teleradiographie

Anterior-posterior Teleradiographie: um Asymmetrien und Okklusionsstörungen zu untersuchen und eine korrekte Behandlung zu ermöglichen.

None
Teleradiographie

Submento-vertex Teleradiographie: für die Untersuchung von Nasengruben, Nasenzellen und Nasennebenhöhlen.

None
Teleradiographie

Karpale Teleradiographie: um das Restwachstum zu untersuchen, möglich mit spezifischen Unterstützung.

None
Kieferorthopädische Anwendungen

FOVs mit einem Durchmesser von 10 cm sind für das Studium eingeschlossener dritter Molare notwendig, da der Abstand zwischen den dritten Molaren rechts und links bei einem durchschnittlichen Erwachsenen, zusammen mit den zugehörigen Wurzeln, den Alveolen und dem umgebenden kortikalen Knochen, mindestens 9 cm beträgt. Die reduzierten Aufnahmebereiche sind im Falle einer Untersuchung von eingeschlossenen oder überflüssigen Zähnen nützlich, um die Dosis allein auf die betroffene Stelle zu konzentrieren. Für eine korrekte Planung der Behandlung ist es nämlich notwendig, die genaue Position (vestibulär oder palatinal) zu bestimmen, und dies selbst mit einer niedrigst dosierten 3D-Untersuchung mit Quick Scan-Protokoll. Der komplette Aufnahmebereich 13 x 16 cm ermöglicht eine genaue Untersuchung der oberen Luftwege, die oft als abschließende Untersuchung einer orthopädischen Behandlung nützlich ist, wenn auch HNO-Problematiken ins Auge gefasst werden sollen.

None
Erweiterte Implantatplanung

Positionieren Sie das Implantat direkt auf dem 3D-Modell, kombinieren Sie es mit den STL-Daten des intraoralen Scanners und definieren Sie das endgültige Prothetikprojekt. Mit den Werkzeugen der erweiterten Implantatplanung können Sie in Sicherheit arbeiten, da sie dank der genauen Informationen über die Knochenquantität und den Abstand zu den umliegenden anatomischen Strukturen wie dem Mandibularkanal, einen minimalen Sicherheitsabstand festlegen können.

None
Volumetrische Untersuchungen
Die Software-Funktion für die Berechnung des Volumens des maxillären Sinuslifts ermöglicht es, den Eingriff im Voraus zu planen sowie in Sicherheit zu arbeiten. Außerdem ist es möglich, direkt auf dem virtuellen Modell des Patienten Linien zu ziehen und die morphologischen Verhältnisse auf dem 3D-Rendering abzuwägen.
None
Bewertung Zygoma-Implantate

Die Volumenaufnahmen FOV 13 x 8 cm oder 13 x 10 cm sind das beste Werkzeug für Zygoma- Implantate; nur der Durchmesser von 13 cm erlaubt nämlich, den ganzen Wangenknochen in einem einzigen Scan ohne Verluste zu erfassen.

None
Endodontische Untersuchung
Therapie des Mandibularkanals, Identifikation von Mikrofrakturen und Wurzelresorptionen; die außergewöhnliche Auflösung von 68 μm, eine Einzigartigkeit von Hyperion X9 pro, bringt Ihre Diagnosen auf ein neues Niveau.
None
Ansicht des Mittelohrs und des Innenohrs
Das spezifische FOV 7 x 6 cm auf 68 μm bietet eine detaillierte und klare Ansicht der Bestandteile von Mittelohr und Innenohr, wie das runde Fenster, die Bogengänge und die Ossikelkette.